12.04 2013

Festliche Hosenanzüge

Wer behauptet, dass zu festlichen Events nur Kleider und Röcke passen, liegt falsch. Denn es gibt durchaus sehr viele schöne Hosenanzüge für Frauen, die sich gut für eine schicke Feierlichkeit eignen. Je nach Party muss jedoch unbedingt die Farbe des Hosenanzugs beachtet werden.

Welche Farbe darf zu welchem Anlass verwendet werden?

Auf Betriebsfeiern zum Beispiel sollten stets schwarze, beige, dunkelblaue oder braune Farbtöne verwendet werden, denn diese Farben repräsentieren absolute Seriosität. Denn Sie möchten doch nicht, dass Sie das nächste Opfer der Gerüchteküche werden und als Tussi oder als in den Farbtopf gefallenes Etwas bezeichnet werden, oder?

Auf Familienfeiern oder festlichen Anlässen wie Hochzeiten hingegen darf auch gerne zu etwas knalligeren Farben gegriffen werden. Denn hier spielt nicht Seriosität eine Rolle, sondern Gelassenheit, Spaß und Freude. Von daher ist es in diesen Fällen nicht so wichtig, welche Farbe Sie sich für Ihren Hosenanzug aussuchen.

Farben wie rot, mittel- bis hellblau, rosa oder grün sind super geeignet.

Bei einer Hochzeit zum Beispiel müssen Sie natürlich stets darauf achten, dass die Farbe nicht zu schrill wirkt, sondern den festlichen Teint genau trifft. Kräftig und bunt ist hier auch erlaubt, nur sollte es nicht in den Bereich Übertriebenen gehen.

Natürlich können Hosenanzüge nicht nur festlich, sondern auch fetzig und sexy wirken. So zum Beispiel erfreut es die Männerwelt, die Damen nicht nur in attraktiven Kleidern, sondern auch in schicken Hosenanzügen abends in einer schicken Bar begrüßen zu dürfen. Um abends wegzugehen, brauchen Sie bei der Farbauswahl  keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen beachten. Von knallig wie pink, rot, gelb und orange über schlicht wie weiß, beige, schwarz und leichten Grüntönen sind dem abendlichen Ausgang keine Grenzen gesetzt. Wer selten Hosenanzüge trägt oder sich farblich nicht ganz sicher ist, sollte zunächst einmal auf die schlichteren Farben setzen.

Lust auf Hosenanzüge

Fangen Sie doch einfach bei einem lockeren Besuch in einer hübschen Bar an und lernen Sie das wohlige Gefühl, in einem Hosenanzug zu stecken, kennen.

 

Styleexpertin Kategorie: Allgemein 0 Kommentare
07.03 2013

Hosenanzüge zu jeder Gelegenheit

In den letzten Jahrzehnten haben die Hosenanzüge einen festen Platz bei den Basics der Damengarderobe eingenommen. Zum Beruf sowie zu festlichen Veranstaltungen ist die Dame mit einem Hosenanzug perfekt gekleidet.

Unentbehrlich seit knapp 50 Jahren – der Hosenanzug

Sehr weit reicht die Geschichte des Hosenanzugs für die Damen noch nicht zurück. Erst Ende der 1970er Jahre wurden sie erstmals angeboten. Als Vorbild diente der Herrenanzug. Langsam etablierte er sich in der Damengarderobe und seit den 1980er Jahren gehört er zur Grundgarderobe. Speziell berufstätige Damen fühlen sich in einem Hosenanzug wohl. Kombiniert werden kann ein Hosenanzug mit einer Bluse oder einem Top. Je nach Hosenlänge passen flache Schnürer oder Pumps zum klassischen Hosenanzug.

Designeranzug und Abendanzug

Zeitlos: der Hosenanzug

Heute gibt es Hosenanzüge, die zu allen Veranstaltungen getragen werden können. Zum Businessoutfit wird gern der klassische Hosenanzug getragen, der eine gerade geschnittene Hose sowie eine traditionelle Jacke hat. Zu den bevorzugten Farben zählen Schwarz, unterschiedliche Grautöne sowie Dunkelblau, trendig ist die Modefarbe taupe. Aufgefrischt werden die Hosenanzüge mit farbigen weiblichen Accessoires. Solch ein Hosenanzug ist perfekt für das Büro geeignet, er sieht aber ebenso gut zur Happy Hour nach Büroschluss aus. Als Material verwenden die Hersteller hochwertige Schurwolle oder Baumwolle, beide Materialien lassen sich angenehm tragen.

Gut eignen sich die Hosenanzüge aus einem weichen fließenden Material beispielsweise aus Seide zum Abendanzug. Diese Anzüge haben weit geschnittene Hosen im Marlene-Dietrich-Stil, die Jacken sind etwas kürzer und haben auffallende Revers. Trendig sind derzeit die Hosenanzüge, deren Jacken asymmetrisch verschlossen werden. Auffallend sind die großen Kragen, die bis zur Schulter reichen. Ebenfalls beliebt sind Hosenanzüge mit zweifarbigen Jacken. Schwarze Jacken haben beispielsweise eine weiße Paspelierung an den Abschlusskanten. Gern kaufen Damen die Hosenanzüge, zu denen es einen in der Farbe sowie im Material passenden Stiftrock gibt. Der Rock und die Jacke ergeben dann ein modisches Kostüm.

Styleexpertin Kategorie: Business Dress 0 Kommentare
28.02 2013

Trendig: Hosenanzüge im Metallic-Look

Hosenanzüge kommen nie aus der Mode. Sowohl in Stil, Farbe und größtenteils auch Schnittform bleiben sie ihren Vorgängern relativ ähnlich. Wer frischen Wind ins Bürostyling bringen will, mag mit Stoffen experimentieren. Der neueste Trend von den Laufstegen ist Kleidung im Metallic-Look. Etwas futuristisch angehaucht, zeigt er das Selbstbewusstsein seiner Trägerin und ist damit für den Business-Look hervorragend geeignet.

Metallic im Büro

Um nicht zu stark hervorzustechen empfiehlt sich, im Arbeitsalltag nur einen Teil des Hosenanzugs in Metallic-Optik zu wählen, also entweder einen glänzenden Blazer oder eine Hose mit metallischer Oberfläche. Prinzipiell kann jeder den neuen Trend mitmachen, es gibt nur Kleinigkeiten zu beachten. Glänzender Stoff betont und trägt unter Umständen auf. Wer also sonst eher kaschiert, sollte zu dunklen Farben greifen oder vielleicht nur mit Metallic-Accessoires den Hosenanzug aufpeppen. Farbtechnisch ist vieles möglich: Von den Klassikern schwarz, grau, bronze, silber oder weiß bis hin zu knalligeren Farben ist alles erhältlich und auch erlaubt. Wer Stilbruch betreiben will, kombiniert ein neonfarbenes Teil im Metallic-Look mit anderen Stoffen wie Samt oder Leder.

Glänzende Hosenanzüge zeigen Selbstbewusstsein

Wer sich mehr zutraut, kann auch einen kompletten Hosenanzug in glänzendem Satin oder beschichteter Baumwolle tragen. Auch hier gilt: kaschieren ist schwierig! Mit einer schwarzen Bluse wirkt ein bronzefarbener Anzug besonders edel und wird damit auch ausgehreif. Generell ist die Metallic-Mode ein echter Hingucker, wer sich also im Meeting nicht hervortun, sondern eingliedern möchte, sollte zu anderen Stoffen greifen. Glänzender Satin wirkt auch als Businesskleid edel und ist modisch ein absoluter Treffer. Kleider im Metallic-Look sollten genau wie Hosenanzüge mit High Heels kombiniert werden. Klassische Pumps eignen sich dafür genauso gut wie Schuhe mit Keilabsätzen oder Riemchensandalen.

Styleexpertin Kategorie: aktuelle Trends 0 Kommentare
15.02 2013

Maßgeschneiderte Hosenanzüge aus dem World Wide Web

Für die Karriere ist die auf Maß geschneiderte Mode aus dem Internet ein wahres Geschenk! Denn kein Hosenanzug von der Stange passt so perfekt, wie eine online konfigurierte Hose plus Blazer. Viele Unternehmen bieten diesen Service im Netz an. Die Konkurrenz ist hier groß und die Preise erstaunlich niedrig. Doch wie qualitativ hochwertig sind die einzelnen Angebote wirklich? Worauf sollte die Dame achten, wenn sie einen maßgeschneiderten Hosenanzug im Internet bestellt?

Daran erkennt man einen guten Anbieter für hochwertige, maßgeschneiderte Hosenanzüge

Zunächst ist ein perfekter Shop für maßgeschneiderte Mode daran zu erkennen, welche Stoffe dort angeboten werden und wie groß die Auswahl der Stoffe gehalten ist. Ein exklusiver Online-Schneider bietet seinen Kundinnen wirklich edle Stoffe an, wie hochwertige Wolle, Wolle Mix oder Kaschmir. Für den Sommer sollte der Shop auch Leinenstoffe und Baumwolle im Produktsortiment vorrätig haben. In ausgesuchten Shops für maßgeschneiderte Hosenanzüge kann die Kundin vor dem eigentlichen Kauf bereits ein Stoffmuster bestellen. So kann sie sich persönlich von der Qualität der Stoffe überzeugen.

Wie exakt ist die Anleitung zum Maßnehmen beschrieben und wie detailliert werden die Körpermaße vom Online-Schneider abgefragt?

Ein hervorragender Anbieter für maßgeschneiderte Damen-Hosenanzüge besitzt auf seiner Internetseite eine wirklich ausführliche Erklärung, wie das Maßnehmen gestaltet werden soll. Und auch bei den Maßen, die von der Software abgefragt werden, kann die Dame im Detail einen hochwertigen Shop erkennen. Je mehr einzelne Maße in die Formulare eingetragen werden müssen, umso passgenauer wird der fertige Hosenanzug sitzen.

Eine große Auswahl an Schnitten und frei wählbaren Details zeichnet einen guten Anbieter aus

Jeder gute Online-Schneider hat viele verschiedene Schnitte für den Hosenanzug im Programm. Dazu gehört die Wahl zwischen Einreiher und Zweireiher beim Oberteil, sowie verschiedene Knopfvarianten zum Schließen des Blazers. Für die Hose sollte die Kundin zumindest zwischen den Varianten: mit Bügelfalte und einer Bundfalte, mit Bügelfalte und ohne Bundfalte, sowie ohne Bügel- und Bundfalte wählen können. Noch idealer ist natürlich die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Schnitten und Modetrends.

Styleexpertin Kategorie: Business Dress 0 Kommentare
30.01 2013

Der kleine Business-Knigge für Damen

In den meisten Unternehmen gibt es einen – mehr oder weniger – offiziellen Dresscode für Frauen. Es wird von allen weiblichen Angestellten erwartet, dass sie sich an diesen internen Business-Dresscode halten. Zu diesen, meist ungeschriebenen „Gesetzen“ zählt auch die Regel, dass die Damen sich ihrer Position im Betrieb entsprechend zu kleiden haben. Von Frauen in führenden Positionen wird ein Auftreten in seriöser Kleidung in gedeckten Farben erwartet. Zu den gedeckten Farben zählen fast alle dunklen Farbtöne, wie Dunkelgrau, Dunkelblau oder Braun. Für den Aufstieg auf der Karriereleiter, ist es ratsam, sich schon mal an diesem Dresscode zu orientieren. Wer über Fachwissen, Ehrgeiz und soziale Kompetenz verfügt, und dazu die richtige Kleidung trägt, wird bei der nächsten Beförderung sicherlich berücksichtigt!

Die Kleidung drückt den Charakter der Trägerin aus!

Im Business ist es wichtig, vor allem Kompetenz und Seriosität aus zu strahlen. Mit einem klassisch geschnittenen Hosenanzug ist jede Frau auf der sicheren, und doch modischen Seite im Büro. Unter dem Blazer oder dem Sakko können Blusen getragen werden. Eine schlichte, aber elegante, weiße Bluse unterstreicht die Wirkung des eleganten Hosenanzugs.

Die Karriere beginnt früh am Morgen – vor dem Kleiderschrank

Zum Glück bietet der Dresscode im Business heutzutage Spielraum für Individualität. Frauen dürfen den Blazer ihres Hosenanzugs auch mal mit einer Jacke ersetzen, die einen etwas ausgefallenen Schnitt aufweist. Dazu passt eine schlichte Bluse in Uni, denn damit lenkt kein Detail ab, vom extravaganten Schnitt der Jacke. Apropos Farben, auch wenn nicht ausdrücklich um gedeckte Farben gebeten wird, ein absolutes No-Go sind Knallfarben von Kopf bis Fuß! Diese auffälligen Farben dürfen nur als Akzent eingesetzt werden, zum Beispiel mit einem Tuch oder T-Shirt. Ebenfalls verboten sind kurze Röcke, ärmellose Oberteile oder ein zu offenherziges Dekolletee. Der edle Hosenanzug darf ruhig figurnah sitzen, allerdings nicht so nah, dass er knalleng wirkt.

Die Karriere ist weiblich – dafür sorgt auch das richtige Outfit!

Beim Kauf eines Hosenanzugs sollte darauf geachtet werden, dass der Stoff möglichst knitterfrei ist. Denn ein zerknittertes Kleidungsstück wirkt ungepflegt und unprofessionell. Oft sind es Details, die einen guten Eindruck innerhalb von Sekunden zerstören können. Deshalb gehört zum perfekten Business-Outfit das gepflegte Auftreten von Kopf bis Fuß. Dazu gehört auch ein dezentes und typgerechtes Make-up sowie ein Parfüm, das auf die Frau abgestimmt ist.

 

Styleexpertin Kategorie: Business Dress 0 Kommentare
15.01 2013

Welche Frisuren passen zum Hosenanzug?

Zum perfekten Outfit darf die passende Frisur natürlich nicht fehlen. In der Freizeit dürfen natürlich auch lange Haare zum Hosenanzug offen getragen werden, das unterstreicht die legere Note eines lässigen Outfits. Doch im Büro oder bei offiziellen Anlässen gelten ein paar strengere Regeln für das Hairstyling. Besonders geeignet für das Büro sind die klassischen Frisuren, wie der Bob, der Pferdeschwanz oder der Dutt. Diese Grundfrisuren sind die Basis für viele fantasievolle Hairstyles, die ebenso elegant, wie auch feminin wirken.

Der Hosenanzug und die Bobfrisur – ein tolles Team im Office!

Seit Jahrzehnten zählt der Bob zu den beliebtesten Schnitten überhaupt. Auch für das Büro ist der Bob, egal ob als Short-Cut oder Long-Cut getragen, die optimale Frisur zum Hosenanzug. Damit ist die Dame im Office immer zeitlos und doch modisch gestylt. Für den Short-Cut gilt, wie für jede andere Kurzhaarfrisur auch, dass der Schnitt wirklich perfekt sein muss.

Frisuren für lange Haare, passend zum Hosenanzug

Eines vorneweg, vermieden werden sollten auf jeden Fall in das Gesicht fallende Haare, und Fransen oder lange Strähnen sind ebenso ein absolutes No-Go für das Office. Verzichtet werden sollte auch auf extravagante „Kunstwerke“, die extrem toupiert oder sehr hoch gebaut sind. Am Abend zum festlichen Hosenanzug sind diese Frisuren ideal, aber für die Karriere im Job sind sie eher hinderlich.
Für lange Haare ist der klassische Ballerinadutt eine optimale Lösung. Auch alle anderen schlichten und dezenten Frisuren zum Hochstecken unterstreichen die Seriosität und Kompetenz der Trägerin. Besonders professionell wirken diese Frisuren, wenn sie eng am Kopf anliegen. Viele erfolgreiche Frauen in der Geschäftswelt entscheiden sich übrigens für eine sehr streng hochgesteckte Frisur, oder für leicht maskulin wirkende Kurzhaarschnitte. Im konservativen Business gelten diese Frisuren als regelrechter Karriere-Kick.
Die sachliche Eleganz eines perfekt geschnittenen Hosenanzugs darf allerdings ruhig durch Frisuren mit leicht femininen Chic kombiniert werden.
Ein elegant frisierter Pferdeschwanz passt ebenfalls hervorragend zum klassischen Hosenanzug. Damit wirkt die Dame jugendlich und doch kompetent.

Praktische Frisuren liegen im Trend

Jede berufstätige Frau freut sich über diese unkomplizierte Mode für die Haare. So kann, passend zum Hosenanzug, eine typgerechte Frisur gewählt werden, die mit wenig Aufwand perfekt aussieht. Wichtig ist einfach, dass der Schnitt absolut exakt ist und die Haare top-gepflegt sind. Unter diesen Voraussetzungen dürfen auch Frisuren mit halblangen Haaren offen getragen werden. Eigentlich wirkt fast jede Frisur edel zum Zweiteiler, wenn das Haar glänzt und die Länge des Schnitts zum Volumen der Haare passt.

Styleexpertin Kategorie: Styling-Tipps 0 Kommentare
05.12 2012

Tunika – Ein femininer Hemdblusenersatz in der Businessmode

In der Welt der Businessbekleidung gehört die Hemdbluse mittlerweile modisch zum guten Ton. Sie passt durch ihre schmale Ausführung optimal unter die figurbetont geschnittenen Anzüge, trägt nicht auf und gibt mit ihrem Hemdkragen dem Outfit einen sportlich-eleganten Look.

Meist trägt frau die Hemdbluse in der Farbe Weiß unter dunklen Businessanzügen oder -kostümen, sozusagen als Frischekick.

Doch warum immer nur Hemdblusen im Büro tragen?

Wer als Frau gerne auf eine weiblichere Alternative zurückgreifen möchte, die ebenfalls seriös und businesslike wirkt, aber nicht so streng wie eine Hemdbluse, findet in der Tunikabluse einen idealen Ersatz.

Die Tunika ist in ihrer klassischen Form eine längere locker geschnittene Bluse mit Rundhalsausschnitt und weiten Trompetenärmel – so jedenfalls machte sie in den 1970er-Jahren in der Hippiezeit Furore und wurde zu einem prägenden Kleidungsstück für diese Modeepoche.

Doch mittlerweile gibt es die Tunika in vielen Schnittvarianten und verschiedenen Materialien:  Mal ist sie hüftkurz und schmal geschnitten, mal sportlich mit Tunnelzug in der Taille, mal in einer längeren Ausführung als Minikleid mit üppiger Rüschenverzierung an Hals und Ärmeln ausgestattet. Bei den verwendeten Textilien kommen für eine Tunika sowohl edle Seide, sportlicher Baumwollbatist, zarter Viskosegeorgette und bequemer Jersey zum Einsatz.

Worauf sollte man bei einer Tunika fürs Büro achten?

Wer eine Tunika im Beruf tragen will, sollte auf bestimmte Merkmale achten: Die Tunika sollte eher einen schmalen und figurbetonten Schnitt aufweisen, damit sie unter dem Anzug nicht aufträgt, sich aus einem edlen Material wie Seide oder Viskose zusammensetzen und nicht tief dekolletiert sein.

Und auch die Ärmel sollten in der Schnittführung eher schmal und schlicht als weit und mit Rüschenverzierung gehalten sein.

Wer gerne unifarbene Blusen trägt, kann sich für einfarbige Tuniken entscheiden, aber auch bunte oder bedruckte Tunikablusen mit Tupfen, Blumen, Paisley, Streifen oder anderen vornehm wirkenden Mustern sind für den Businesseinsatz absolut tauglich.

Außerdem ist es wichtig auf die Länge der Tunika zu achten, am besten reicht sie nur bis zur Hüfte bzw. ist nicht länger als die Anzugjacke. Wer möchte, kann eine Tunika sowohl über dem Hosenbund als auch in der Hose tragen, wie die klassische Hemdbluse.

Eine andere Alternative zur Tunika im Büro ist das Blusenkleid.

 

Styleexpertin Kategorie: aktuelle Trends, Business Dress 0 Kommentare
23.10 2012

Die Wahl der passenden Schuhe zum Hosenanzug

Zu den klassisch-feminin geschnittenen Hosenanzügen passen Pumps und Stiefeletten, ebenso wie Ballerinas oder Sandalen. Speziell die sommerlichen Modelle lassen sich hervorragend mit Sandalen und Sandaletten kombinieren.

Übrigens ist auch in vielen Büros der Dress-Code nicht mehr ganz so streng. Und da offene Schuhe zu den größten Trends dieses Jahres gehörten, dürfen sie auch im Office zum Hosenanzug kombiniert werden. Allerdings finden keine legeren Modelle sondern eher die klassischen Formen mehr Akzeptanz in vielen Büros.

Klassische Pumps bilden die ideale Ergänzung zum Hosenanzug

Mit farblich passenden Pumps sieht jede Frau im Hosenanzug einfach perfekt aus! Das gilt auch dann, wenn der Dresscode des Tages „businesslike“ heißt. In einem gut geschnittenen Hosenanzug wirkt die Dame im Büro immer seriös und gleichzeitig stylisch, dieses Outfit darf ruhig auch mit richtig hohen Pumps kombiniert werden. Außerdem gelten Pumps als die Schuhe fürs Business schlechthin. Die Höhe des Absatzes kann das Bein schlanker wirken lassen. Einen besonders reizvollen Kontrast bilden feminine Pumps zum maskulinen, dreiteiligen Hosenanzug. Diese etwas strenge Variation des Hosenanzugs wird gerne mit halbhohen Pumps getragen. Damit wirkt dieser Look nicht übertrieben männlich, sondern bekommt eine aparte und weibliche Note.

Schlanke und große Damen stehen auf Ballerinas und Stiefeletten!

Ballerinas sind die Schuhe für alle Gelegenheiten und sehen auch zum Hosenanzug schick aus. Besonders schön wirken diese Schuhe, wenn die Beine der Hose schmal geschnitten sind. Mit flachen Ballerinas machen schmale Damen immer eine gute Figur. Nicht jedes Stiefelmodell kann mit einem Hosenanzug kombiniert werden. Hier kommt es auf den besonderen Stil der jeweiligen Stiefel oder Stiefeletten an. Geeignet zur Kombination mit dem Hosenanzug sind feine und edle Stiefel. Das elegante Design sollte sich auch im dezenten und ausgesuchten Material der Schuhe widerspiegeln.

Der klassische Slipper ist die ideale Begleitung zum zeitlosen Hosenanzug-Look

Slipper sind die erste Wahl, wenn es um Schuhe in der Kombination mit dem Hosenanzug oder anderen Stoffhosen geht. Sie sehen nicht nur elegant und gleichzeitig dezent aus, sie sind auch herrlich bequem. Das wissen Damen besonders zu schätzen, wenn der Arbeitstag mal wieder länger als acht Stunden dauert.

Styleexpertin Kategorie: Business Dress 0 Kommentare
11.09 2012

Die richtigen Business-Accessoires für den Hosenanzug

Für den Auftritt im Büro gelten eigene Regeln, die sich unter anderem auch auf den Einsatz von Accessoires beziehen. Wer sich im Business an ein paar Grundregeln hält, ist damit immer auf der sicheren Seite.

Das erste Gesetz für Accessoires im Office lautet:

In der Kombination mit dem klassischen Hosenanzug sollten Accessoires eher sparsam eingesetzt werden!

Diese goldene Regel gilt auch für das Tragen von Schmuck. Eine Uhr sollte nie im Business-Outfit fehlen, denn damit transportiert die Trägerin ihren Hang zur Pünktlichkeit und ihr Zeitbewusstsein nach außen. Bei Ketten und Ohrringen sollte als Material Gold oder Silber gewählt werden. Auch Perlenschmuck ist dezent und wirkungsvoll. Wenn es Modeschmuck sein soll, dann eignen sich für diesen Zweck nur sehr schlichte Modelle und Farben. Als absolutes No-Go gilt im Büro ein Mix aus Modeschmuck und echten Stücken.

Die passende Handtasche zum Business-Outfit

Die Handtasche zum Hosenanzug sollte perfekt in Material und Farbe mit der Kleidung und den Schuhen harmonieren. Der Stil der Handtasche ist ideal, wenn sie dezent und sachlich aussieht. Bags mit üppigen Verzierungen oder Blumenmustern gehören nicht ins Büro! Das waren die eher schlechten Nachrichten zum Thema Handtasche und Hosenanzug im Office. Es gibt aber auch gute Nachrichten: Die Dame im Business darf mehr als eine Handtasche mit sich tragen! Denn zusätzlich zur normalen Handtasche sind hier Aktenmappen oder Laptop-Taschen nicht nur erlaubt, sondern auch von Chefs gern gesehen. Wenn einer Dame das Tragen von zwei Handtaschen zu umständlich erscheint, dann kann sie eine typische Business-Handtasche wählen. In diesen Modellen ist ausreichend Platz für Akten und das Laptop, aber auch für persönliche Kleinigkeiten weisen diese Taschen ausreichend Fächer und Stauraum auf.

Edle Tücher und Krawatten zum Hosenanzug

Zum klassischen Hosenanzug passen elegante Tücher aus Seide, Chiffon oder ganz zarter Wolle. Dabei dürfen kleine florale Designs ebenso zum Einsatz kommen, wie streng geometrische Muster. Ein eleganter Knoten sorgt für den richtigen Halt und die konventionelle Ausstrahlung.
Aus dem Kleiderschrank der Herrenwelt entlehnt, ist die Damenkrawatte. Sie ist das Tüpfelchen auf dem i bei den maskulin geschnittenen Hosenanzügen. Aber auch die weiblichen Schnitte in der Sparte Hosenanzüge lassen sich wunderbar mit Damenkrawatten kombinieren. Hier steht das Spiel mit den Gegensätzen im Vordergrund. Die weibliche Linienführung erhält einen wunderbaren Kontrast mit dem Einsatz einer Krawatte für Damen. Für den seriösen Business-Look ist eine Damenkrawatte zum Hosenanzug die optimale Ergänzung. Hier darf es die klassische Seidenkrawatte sein, aber auch Modelle aus glänzenden Stoffen eignen sich zur Integration in das dezente Outfit fürs Business.

Styleexpertin Kategorie: Kniggetipps, Styling-Tipps 0 Kommentare
09.07 2012

Hosenanzüge – aktuelle Trends und neue Schnitte

In diesem Jahr feiert der Hosenanzug für Damen seinen 101. Geburtstag. Das muss gefeiert werden, mit neuen Schnitten, aufregenden Stoffen und Farben! In den klassischen Zweiteilern, bestehend aus Hose und Blazer, ist jede Frau, zu jeder Gelegenheit einfach perfekt gekleidet. 

Ein Retro-Stil, der Beine macht!

In dieser Saison erleben die 20er Jahre ein modisches Comeback. Die Hosenanzüge mit extrem weiten Beinen lassen die Roaring Twenties ganz stilecht wieder auferstehen. Besonders beliebt ist die „Marlene Hose“. Die Ikone des Films, Marlene Dietrich prägte maßgeblich das Bild des Hosenanzugs in den 20er Jahren. Die besondere Passform dieses Hosenanzugs lässt Problemzonen unsichtbar werden und sorgt für wunderbar lange Beine. Die Hose zum Blazer ist in diesem Fall in der Taille eng geschnitten und die Beine sind sehr weit und gerade gehalten. Die Überlänge in der Kombination mit dem geraden und weiten Schnitt lassen die Beine endlos schlank und lang erscheinen.

Der maskuline Hosenanzug für Damen

Auch das ist dieses Jahr ein Trend: Hosenanzüge für Frauen, die von denen der Herren kaum zu unterscheiden sind. Bei diesem Stil darf es statt des klassischen Zweiteilers für Damen auch ein Dreiteiler sein. Dabei werden Hose und Blazer mit einer passenden Weste kombiniert. Passend zu diesem eher strengen Stil sind hier natürlich die Stoffe und Farben. Das beliebteste Muster sind die höchst konventionellen Nadelstreifen, dicht gefolgt von kleinen Karos. Das bevorzugte Material ist Tweed, in den Farben schwarz, grau und braun.

Hosenanzüge mit Long- und Shortblazern

Zum modischen Glück liegen beide Längen voll im Trend. Kleinere Damen sollten lieber den Shortblazer wählen, denn die längere Form ist rein optisch für sie weniger geeignet. Größere Damen haben die schöne Qual der Wahl. Für den Sommer sind wunderbar feminine Hosenanzüge in hellen Farben und leichten Stoffen, wie Leinen oder Baumwolle erhältlich. Ganz modemutige Frauen tragen in dieser Saison Hosenanzüge mit Blumen- oder Tierprints. So wird das klassische Must-Have zu einem modischen Highlight der Extraklasse. Nicht ganz so auffällig, aber in jedem Fall auch ein Eyecatcher, ist der Hosenanzug im maritimen Stil.

Styleexpertin Kategorie: aktuelle Trends 0 Kommentare